Filme mache ich heute als freie Produzentin. Ich muss - zum Glück - auch nicht mehr meine Miete von den Einkünften als Prozentin bezahlen. (Das mache ich mit Coaching und Training.) Doch meine Wurzeln sind im Journalismus und ein Teil meiner Leidenschaft auch. Ich bin gelernte Journalistin. Vor Beginn meines Studiums der Politologie, Kommunikationswissenschaften und Neuere Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München absolvierte ich ein Volontariat im Zeitungshaus Bauer in Marl/Westfalen. Im Jahr 1988, nach dem Studienabschluß mit Magister, arbeitete ich zunächst als freie Print-Autorin und Moderatorin für den Hörfunk.

1995 begann ich meine Arbeit für das Fernsehen, gestaltete Magazin-Beiträge und Dokumentationen (für ZDF, BR, SAT1, ARTE). Seit 1999 baute ich als Producerin die Eikon Süd in München auf. Von 2004 bis 2008 war ich Geschäftsführerin der evangelischen Produktionsfirma.

Als freie Produzentin arbeite ich seit 2008. Ich bin Tutorin der Nürnberger Drehbuch-Autoren-Werkstatt. Ehrenamtlich engagierte ich mich 2007 bis 2012 in der Arbeitsgemeinschaft Dokumentarfilm (AGDOK) als Vorsitzende der Region Bayern. Ich war bis 2014 Mitglied der Jury des Bayerischen Filmpreises.

Filmographie für die Tätigkeit als Produzentin (Auswahl)

2017 "... wie Dich selbst" (AT), Regie: Ralph Gladitz, Susanne Petz, 90 Min., 
- in Vorbereitung -
2014 "Kleine Schritte" (AT), BR Lebenslinie, Regie: Marc Haenecke
2009-2013 „Zum Schweigen gebracht. Georgi Markov und der Regenschirmmord", 58 Min., Dokumentarfilm für ZDF/arte; beratende Produzentin
2009-2010 „Zwischen Welten. Vom Aufwachen in einem anderen Leben", 90 Min, Dokumentarfilm für ZDF/arte
2005-2008 „Chi Rho“, 26x25 Min., Animations-Serie für KI.KA und Weltvertrieb
1999-2008 „Anschi und Karl-Heinz“, wöchentlich 15 Min., Glaubens-Magazin für Kinder, BR-alpha
2007 „Kulturgeschichten“, 4x30 Min., Doku-Reihe für BR-alpha
2006 „Einsatz im Krisengebiet“, 5x26 Min., Doku-Serie für ZDF/arte
„Elf Schwarze müsst ihr sein“, 90 Min., Dokumentarfilm für BR
2004 „Die Parasiten sind unter uns“, Dokumenatation für den arte-Themenabend „Ungebetene Gäste – Parasiten“
2002 „Aktivismus heute“, Dokumentationen für einen arte-Themenabend
  • Eine Welt zu erfinden, 2002; 40 Min., Dokumentation
  • Deportation Class, 2005; 60 Min., Dokumentation
  • Die Unorganisierbaren, 2002; 35 Min., Dokumentation
  • Ganz in Weiß, 2002, 30 Min., Dokumentation

 

„Die Sprache des Komas“, 90 Min., Dokumentarfilm für ZDF/arte„Die Sprache des Komas“, 90 Min., Dokumentarfilm für ZDF/arte